Unsere erfolgreichsten Clubprojekte im Überblick

Soziale Projekte des Clubs Düsseldorf Hofgarten

Lokale, nationale und internationale Projekte, bzw. Hilfsprogramme, die der Club
Düsseldorf-Hofgarten finanziell und durch persönlichen Einsatz unterstützt hat
oder gegenwärtig unterstützt, sind unter anderem:

• Mädchenheim Ratingen Computerausstattung
• Selbstverteidigungskurs für Hauptschülerinnen
• Icklack – Übergangswohnheim für obdachlose Frauen
• Kwetu – Hilfe zur Selbsthilfe für arbeitslose Frauen
• Förderung des Hochschulstudiums einer japanischen und einer spanischen Komponistin in Düsseldorf
• Theaterpädagogische Werkstatt – „Mein Körper gehört mir"
• Präventionsprogramm gegen sexuellen Missbrauch
• Rather Modell – Hilfen für Schulverweigerer in Düsseldorf
• Hilfe für Afghanistan
• Limbs for Life – Hilfsprogramm von SI auf Weltebene
• Mentoring-Programm von Soroptimist International Deutschland
• Förderung einer ägyptischen Germanistik-Studentin in Kairo
• Initiierung eines Hilfsprojekts für Tsunami-Opfer auf Sri Lanka
• Initiierung eines Friedensprojekts an Düsseldorfer Grundschulen
• Coaching der Düsseldorfer Einrichtung "Mutter-Kind-Wohnen" (Muki) im Stadtteil Derendorf

 

Coaching der Düsseldorfer Einrichtung "Mutter-Kind-Wohnen"
Die Einrichtung „Mutter-Kind-Wohnen" ist eine Einrichtung der katholischen Kirche im Stadtteil Düsseldorf-Derendorf.
Wir betreuen seit Oktober 2012 jeweils acht junge Mütter mit ihren Kindern und bieten Hilfestellung im privaten, schulischen und beruflichen Bereich. Dabei erhalten die jungen Mütter eine gezielte Beratung in Bezug auf die Auswahl von Bildungs- oder Ausbildungseinrichtungen sowie Hilfestellung bei der Anfertigung von Bewerbungsschreiben und der Vorbereitung von Vorstellungsgesprächen. Zudem unterstützen wir sie bei der der Suche nach Bildungsstätten, Praktikums- und Ausbildungsplätzen.
Bisher haben wir insgesamt mehr als 2.000 € an HIlfsgeldern für die Einrichtung zur Verfügung gestellt.
Unsere Unterstützung hat zu guten Ergebnissen geführt:
Eine junge Frau hat ihre Ausbildung zur spezialisierten Krankenschwester in der Arztpraxis einer Clubschwester angetreten, nachdem sie vorher dort ein Praktikum absolviert hat.
Eine junge Frau hat trotz Schwerstbehinderung (Hörschädigung) aufgrund der gezielten Hilfestellung (regelmäßiges Sprachtraining über einen langen Zeitraum durch eine Clubschwester) eine Praktikumsstelle in einem Düsseldorfer Luxushotel gefunden, mit der Aussicht auf einen Ausbildungsplatz.
Eine junge Mutter hat ihre schulische Ausbildung wieder aufgenommen und möchte zunächst ihren Realschulabschluss erreichen, um dann die gymnasiale Oberstufe zu absolvieren.

Education and Leadership ab 2011
Weltweit haben Soroptimistinnen in ihren Clubs, ihren Unionen und Föderationen an der Wahl für das nächste long term project teil genommen und sich für ein gemeinsames Ziel auf allen Ebenen von Soroptimist International entschieden: "Education and Leadership".
Das neue long term project ersetzt das ehemalige Quadrennial Project, es ermöglicht Soroptimistinnen der ganzen Welt auf ein gemeinsames Ziel hinzuwirken.

Theaterpädagogische Werkstatt - Mein Körper gehört mir

theatermini"Theaterpädagogische Werkstatt" aus Osnabrück mit ihrem Präventions-Projekt: "Mein Körper gehört mir"
In verschiedenen szenischen Aufführungen und angeleiteten Rollenspielen werden Kinder an Grundschulen über sexuellen Mißbrauch aufgeklärt. Die Kinder lernen positive und negative Gefühle zu unterscheiden. Sie werden ermutigt, bei einem "Nein-Gefühl" auch deutlich "Nein!" zu sagen. Es werden ihnen Wege aufgezeigt, über ihre Gefühle zu reden und bei Bedarf Hilfe zu erbitten.
Der Club Düsseldorf-Hofgarten finanziert die Auftritte der
"Theaterpädagogischen Werkstatt" an verschiedenen Düsseldorfer Grundschulen.

Seite 1 von 2

Zum Seitenanfang